Stadt Moers sucht HelferInnen für Landtagswahl am 14. Mai 2017

Moers. (pst) Für die Landtagswahl am Sonntag, 14. Mai, sucht die Stadt Moers ehrenamtliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer. Sie werden in 96 Wahllokalen, die über das ganze Stadtgebiet verteilt sind, eingesetzt. Für jedes Wahllokal muss ein Wahlvorstand gebildet werden. Er setzt sich je aus einem Wahlvorsteher, Stellvertreter sowie weiteren drei bis sieben Beisitzern zusammen. Der Wahlvorstand kümmert sich um die ordnungsgemäße Durchführung der Wahl im Wahllokal, prüft die Wahlberechtigungen, händigt die Stimmzettel aus, zählt abends alle abgegebenen Stimmen und stellt letztendlich das Ergebnis fest.
 
Keine Vorkenntnisse erforderlich
Mitglied eines Wahlvorstandes für die Landtagswahl kann jede Moerser Bürgerin und jeder Moerser Bürger werden, die/der mindestens 18 Jahre alt ist, die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt und für die Landtagswahl wahlberechtigt ist. Besondere Kenntnisse für die Aufgabe sind nicht erforderlich. Bei der Arbeit handelt es sich um eine ehrenamtliche Tätigkeit. Jedes Mitglied eines Wahlvorstandes erhält allerdings je nach Funktion ein Erfrischungsgeld zwischen 25 und 40 Euro.
 
Interessentinnen und Interessenten können sich bei der Stadt Moers melden: Fachgruppe Wahlen, Rathaus Moers, Raum 2.070, Rathausplatz 1, 47441 Moers, Telefon: 02841/201-654 oder per E-Mail an wahlen@moers.de. Dazu sind die persönlichen Daten (Vor- und Zuname, Anschrift, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit und Telefonnummer) nötig.