Bollwerk 107 - Jugendkulturzentrum in Moers

Das Bollwerk 107 ist ein Jugend-Kultur-Zentrum mit einem großen Angebotsspektrum. Als direkte Nachfolge-Institution des Jugend-Kultur-Zentrums Die Volksschule am Südring nahm es im November 2009 seinen Betrieb auf. Es liegt in unmittelbarer Nähe zum Moerser Bahnhof und war in seinen früheren Jahren eine alte DB Güterhalle.

(Text: Bollwerk 107)

Dezemberprogramm 2019 im Bollwerk 107

MI 04.12.19, 20:00 Uhr, Halle

ENNI Comedy Salon

Alle zwei Monate neu und immer ausverkauft! Mit: Christian Schulte-Loh, Johannes Flöck, Özgur Cebe und Robert Alan

Eine Veranstaltung von: SALONkultur

 

DO 05.12.19, 19:00 Uhr, Start: am Bollwerk 107

Stadtspaziergang

#lichtkunstmoers

Die Teilnehmer treffen sich um 19 Uhr am Bollwerk 107 und laufen im Dunkeln durch die Stadt und malen sie mit Licht an. Kamera und/oder Taschenlampen sind hilfreich aber nicht erforderlich.

Gefördert durch: Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, LAG Soziokultur

 

DO, 05.12.19, 20:00 Uhr, Halle

Sarah Lesch

Als gleichsam poetische, romantische wie auch sezierend scharfsinnige und rebellische Autorin baut Sarah Lesch ihre Musik ganz intuitiv und vollkommen souverän um die Lyrik herum auf und erreicht damit auch auf ihrem dritten Album eine Dringlichkeit, Poesie und Klasse, die Ihresgleichen sucht. Sie gibt diesem wunderbaren und doch angestaubten Genre eine neue Relevanz und Aktualität. Das Benennen von Missständen, das Verpacken komplexer Gefühlswelten in verständliche, nahbare und berührende Sprache. Das Erheben der Stimme, Leises im Kontrast, in jeder Zeile die Hoffnung und eine Ahnung des Wahren. Kein erhobener Zeigefinger. Eine Kraft in der Stimme, die sich aus Leidenschaft speist. Mit klarer Haltung und geschärften Perspektive blickt Sarah Lesch durch die Lieder ihres dritten Albums auf die Welt.

Eine Veranstaltung von: monochromat booking

 

FR 06.12.19, 20:00 Uhr, Kneipe Artmigration

Pulsar Trio

Im Frühjahr 2007 trafen Matyas Wolter und Beate Wein musikalisch aufeinander. Näher kennengelernt haben sie sich in Kolkata bei Wolters jährlichem Indienbesuch. In Potsdam starteten sie die ersten Versuche, die Sitar und das Klavier miteinander zu kombinieren. Aaron Christ gesellte sich nicht viel später hinzu und das Trio war perfekt. Was sie verband, war die Lust zu experimentieren, die Spielfreude und der Wagemut. Die einzigartige Besetzung mit Matyas Wolter an der Sitar und Surbahar, Aaron Christ am Schlagzeug und Beate Wein an Flügel & Bassnovation bringt eine ganz einzigartige Textur und Klangästhetik hervor, die ihresgleichen sucht. Das Pulsar Trio ist Gewinner des Global Music Contest CREOLE 2014. Die Reihe Artmigration wird gefördert durch: Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, LAG Soziokultur

 

FR 13.12.19, 20:00 Uhr, Halle

Butterwegge & KLEE

Aus der geplanten Album Release Show wird ein wundervolles Weihnachtskonzert. Mit dem neuen Album will sich der Butterwegge Zeit gelassen und das merkt man. So kraftvoll und voller Leidenschaft waren die Songs nie. Niemand freut sich wohl mehr darauf, das neue Werk auf die Welt los zu lassen, als er selbst. Die gewohnt großartige Band im Gepäck, fiebert er dem Weihnachts Konzert nicht zuletzt aufgrund der Zusage seiner absoluten Wunschgäste entgegen…

„Für die Weihnachts Show wollte ich unbedingt Gäste, die mich schon früh inspiriert haben, ich wollte unbedingt KLEE!“

KLEE sind ein Phänomen: Dank Hits wie »Gold«, »Die Stadt«, »Zwei Herzen« und einer legendären Bühnenpräsenz sind die Kölner um Suzie Kerstgens und Sten Servaes nicht nur eine Institution in Sachen Herzensdingen und Ohrwürmern, sondern ihren Fans seit vielen Jahren treue Begleiter. Einem zunehmend fremdbestimmten Alltag und dem allgegenwärtigen Diktat der Coolness setzen KLEE ein berührendes, wie selbstbewusstes Bekenntnis zum romantischen Ideal der lebenslangen Bindung entgegen.

Alles in allem wird dieser Abend sehr besonders – nicht zuletzt auch wegen des Food Trucks von Che Vegan vor der Haustür des Bollwerk 107!

 

SA 14.12.19, 20:00 Ihr, ENNI Eventhalle, Filder Str. 142, Moers

Götz Alsmann…in Rom

Die Götz Alsmann Band war in Paris, sie war am Broadway – und jetzt!?

Jetzt geht die musikalische Reise nach Italien, in das Mutterland der Tarantella, der Canzone, des mediteranen Schlagers. Das neue Album „Götz Alsmann in Rom“ schliesst die Reise-Trilogie ab, die die Alsmann Band in den letzten Jahren zu den historischen und entscheidenden Orten für die Geschichte der Unterhaltungsmusik geführt hat. Der von zahllosen Tonträgern und tausenden von Konzerten bekannte Sound der Gruppe, angesiedelt im Spannungsfeld zwischen Swing, Exotica und latein-amerikanischen Rhythmen, geht eine fruchtbare Verbindung ein mit bekannten Canzone-Klassikern. Götz Alsmanns Arrangements eröffnen einen neuen Blickwinkel auf diese herrlichen Melodien. Sie zeigen, wie Jazzhaft schon vor Jahrzehnten vieles von dem war, was wir heutzutage fast automatisch mit dem italienischen Schlager der 50er und 60er Jahre verbinden.

Gefördert durch: Sparkasse am Niederrhein

 

FR 20.12.19, 20:00 Uhr, Kneipe

Poetry Slam

Die unwiderstehliche Mischung aus Lesung, Performance und Popkultur ist ein mitreißendes Fest rund um das gesprochene Wort. 6 Minuten haben die Slammer Zeit, um das Publikum von ihren Qualitäten zu überzeugen. Eine Zuschauer-Jury entscheidet – selbstständlich mit lautstarker Unterstützung des restlichen Publikums.

Nur AK: 5,- € / 3,- € erm.

 

DI 24.12.19, 22:00 Uhr, Kneipe

Chrismas Rock

Gut gegessen, mit der Familie gefeiert – und nun? Ab ins Bollwerk 107, hier gehen die Kerzen erst jetzt an!

Eintritt frei!

 

Di 10.12.19, 19:30 Uhr, Kneipe

Spieleabend

Egal ob Brett-, Karten- oder Rollenspiele – Hier bist du richtig!

Unterstützt durch: „DragonCats“

Eintritt frei!

 

Do 19.12.19, 20:00 Uhr, Kneipe

Jazz Session

JazzAktiv und Gäste laden ein zur Jazz-Session mit Swing, Blues, Latin uvm.

Eintritt frei!

 

Mi 18.12.19, 20:00 Uhr, Halle

Quiz Wie klug seid ihr wirklich? Bildet Teams, findet es heraus und gewinnt attraktive Preise! Frühzeitige Anmeldung über die Kneipe erforderlich! Teilnahmebeitrag: 3,- €