weitere Konzerte

Finden Sie hier Infos zu weiteren Konzerten in Moers und Umgebung

Ein Neujahrskonzert im Sommer

Volksbank und ENNI wollen das kulturelle Leben am Niederrhein erhalten

Das Programm stand schon fest – auch 2021 wollten die Volksbank und ENNI der Region mit dem Moerser Neujahrskonzert wieder einen beschwingten Start in das neue Jahr ermöglichen. Nun aber ist die Entscheidung gefallen: Die fünfte Auflage des Gastspiels der Königlich Prager Philharmoniker in der ENNI Eventhalle am kommenden Neujahrstag fällt aus. Die aktuell unsichere Corona-Lage mit steigenden Infektionszahlen und die hohen Hygieneauflagen mit begrenzten Zuschauerkapazitäten sprechen gegen einen entspannten, unbeschwerten musikalischen Start ins neue Jahr. So muss sich Konrad Göke als künstlerischer Leiter schweren Herzens in die zahlreichen Absagen kultureller Veranstaltungen einreihen, blickt aber zugleich zuversichtlich nach vorne: „Sicher ist die Enttäuschung nach den grandiosen letzten Konzerten groß. Wir sind uns mit den Sponsoren aber einig, dass ein rauschender Konzertabend unter diesen Umständen nicht möglich ist“, will Göke auf Wunsch von Guido Lohmann, dem Vorstandsvorsitzender der Volksbank Niederrhein und ENNI-Geschäftsführer Stefan Krämer den vielen treuen Gästen des Neujahrskonzertes aber möglichst schnell eine Alternative bieten. Fest geplant: Nachdem sich Generalmusikdirektor Heiko Matthias Förster bereits zu Jahresbeginn langjährig zu einem Engagement in Moers bekannt hat, will er mit seinem Spitzenensemble das Moerser Publikum 2021 bei einem Sommerkonzert begeistern. „Das soll am 21. August stattfinden, mit einem besonderen, der Jahreszeit entsprechenden Programm“, so Göke.

Auch wenn die Entscheidung schwerfällt, so war sie für Lohmann und Krämer alternativlos: „Uns ist wichtig, dass Besucher die Konzerte genießen können und keiner Infektionsgefahr ausgesetzt sind. Das ist mit bis zu 1.200 Gästen aktuell nicht denkbar“, habe man aber eine tolle Perspektive für den Sommer, so die beiden Sponsoren unisono. In der Tat rechnen Experten bis dahin bundesweit damit, dass sich die Lage entspannt und dann auch wieder große Konzerte möglich sind. In Moers soll es dann ein ganz besonderes Programm geben, für das sich Göke bereits mit Chefdirigent Heiko Matthias Förster auf Klassiker der Filmmusik von "Star Wars" bis hin zu Harry Potter-Filmen oder Disney-Klassikern verständigt hat. „Wir freuen uns auf diesem Weg auch 2021 erneut ein großes Konzert realisieren zu können“, sind sich Lohmann und Krämer auch in diesem Punkt einig. 2022 soll es dann wieder einen beschwingten „normalen“ Jahresstart geben. Dann wird das eigentlich für den kommenden Neujahrstag geplante Konzert „Meine Lippen, die küssen so heiß….“ nachgeholt.