Schwimmbäder

Verschiedene Schwimmbäder locken in Moers zu allen Jahreszeiten große und kleine Wasserratten. Vom Planschen bis hin zu sportlichen Wettkämpfen ist in der Moerser Bäderlandschaft alles möglich. Besondere Highlights sind z.B. das historische Naturfreibad ENNI.Bettenkamper Meer oder der Wasserspielplatz im ENNI.Solimare.

ENNI.Solimare

ENNI Solimare

© Copyright

Das Aktivbad und das Freibad sorgen auch im zweiten Jahr nach der Sanierung wieder für ein nasses Vergnügen.

Im Freibad sorgt das 25-Meter-Becken mit acht Bahnen Lust auf Abkühlung an heißen Sommertagen. Für alle Freunde der Sonne: Die Liegewiese bietet reichlich Platz für einen „Strandurlaub“ mitten in Moers; Beachvolleyball auf dem eigens angelegten Spielfeld inklusive. Der Wasserspielplatz macht das Solimare gerade für Familien mit Kindern zu einem Erlebnisort. Der perfekte Platz zum Planschen und Toben erlaubt zugleich ein wenig Heimatkunde, denn das Becken zeichnet den Verlauf des Rheins nach. In dem Jahr 2018 erhielt das Solimare zudem eine neue Attraktion: den Rutschenpark.

Das Aktivbad ist mit Wassertemperaturen um 30 Grad ganzjährig ein Paradies für Entspannung und Gesundheitssport, ein Anziehungspunkt für Familien mit kleinen Kindern und Menschen, die sich gerne im warmen Wasser bewegen. Zudem bietet es ein abwechslungsreiches Kursangebot. Das Bad beherbergt zwei Kursbecken mit Hubböden, die durch Absenkung einer mobilen Trennwand miteinander verbunden werden können. Bei Bedarf entstehen so zwei 25 Meter lange Bahnen. Für die Öffentlichkeit ist das Bad dann montags und freitags von 17 bis 21.30 Uhr sowie samstags, sonntags und feiertags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Dabei wird die ENNI sonntags einen Kinderspaß-Nachmittag anbieten.