Gymnasien

Gymnasium Adolfinum

© Copyright
Bild: © Gymnasium Adolfinum

Ziel ist es, die Qualität und die Kontinuität des Unterrichts so weit wie möglich zu erhalten und so wenig Unterricht wie möglich ausfallen zu lassen. So sollen vor allem Berechenbarkeit und Verlässlichkeit für Kollegium, Eltern sowie Schülerinnen und Schüler geschaffen werden. Das heißt konkret:

Vertretungsunterricht ist grundsätzlich Unterricht. Hausaufgabenbetreuung ist in der Regel kein Vertretungsunterricht. Es wird versucht, möglichst alle Stunden zu vertreten.
 
Der tägliche Unterricht der Schüler und Schülerinnen (vor allem in der Sekundarstufe I) beträgt mindestens 5 Stunden. Für die Jahrgangsstufen 5 und 6 wird Unterricht von 8:00 bis 13:15 Uhr garantiert. In den Jahrgangsstufen 5 bis 7 beginnt der Unterricht für die Schülerinnen und Schüler, die nicht am Gottesdienst teilnehmen, am Mittwoch zur zweiten Stunde.
 
Konferenzen, Dienstbesprechungen, Elternsprechtage, der Tag der offenen Tür, der Kollegiumsausflug und andere dienstliche Veranstaltungen finden grundsätzlich außerhalb der Kernunterrichtszeit (8:00 bis 13:15 Uhr) statt.
 
In der Sekundarstufe II ist vor allem selbstständiges Arbeiten der Kurse in den Kursräumen die Regel. Das Selbstlernzentrum kann genutzt werden. Wenn nicht ausdrücklich andere Lernorte von der fehlenden Lehrerin/dem fehlenden Lehrer (vorhersehbare Abwesenheit) angegeben wurden, besteht Präsenzpflicht, deren Einhaltung durch Anwesenheitsliste und gelegentliche Kontrollen überprüft wird.