Aktuelles aus Moers

Finden Sie hier aktuelle Meldungen, Neuigkeiten und Veranstaltungstipps aus Moers und Umgebung.

Historisches Riesenrad, Glühwein am Feuer und ein OX

Moerser Weihnachtsmarkt vom 18.11. bis 22.12.2021

Nach einem Jahr Pause öffnet der Moerser Weihnachtsmarkt am Donnerstag, 18. November 2021, wieder seine Pforten. Die ersten Aufbauten laufen bereits seit Anfang dieser Woche auf dem Kastellplatz. „Dieser Frühstart war notwendig, da der diesjährige Moerser Weihnachtsmarkt mit einigen Neuerungen überraschen wird. So präsentieren z.B. Philip und Belinda Traber ein völlig neues Gastronomiekonzept und bauen eine komplette Almhütte auf – das OX“, verrät Michael Birr von der MoersMarketing. Aber auch andere Stammteilnehmer des Weihnachtsmarktes haben die „Corona-Pause“ genutzt und kräftig investiert. Im neuen Aufbau der Weihnachtsschänke von Dirk Aberfeld dürfte u.a. die offene Feuerstelle für heimelige Atmosphäre sorgen. Und wer es nostalgischer mag, der darf auf dem historischen Riesenrad der Schaustellerfamilie Feldmann Platz nehmen. „Das 99 Jahre alte Holzriesenrad wird in kompletter Handarbeit aufgebaut und verfügt über eine Salzwassersteuerung, da es damals noch keine Steuerungselektronik gab. Gerne geben die Betreiber auch Auskunft zu dieser ungewöhnlichen Technik“, weiß Michael Birr.

Stufenmodell sorgt für Sicherheit

Bei den Planungen zum diesjährigen Weihnachtsmarkt stand auch das Thema Corona auf der Agenda. Mit einem spezifizierten 2- und 3-G-Konzept setzen die Verantwortlichen auf ein Stufenmodell. So ist der Moerser Weihnachtsmarkt 2021 für alle geöffnet, die einen 2-G-Nachweis erbringen können. Und in den WC-Bereichen herrscht eine Maskenpflicht“, so Alicia Weidenfeld von der MoersMarketing. Kontrolliert wird die Einhaltung der Regelung auch, daher sollte man immer seine Nachweise dabeihaben.

Walk Acts und Enni-Familienweihnacht

Damit die Personenanzahl an neuralgischen Punkten nicht zu hoch wird, verzichtet das  Stadtmarketing in diesem Jahr auf ein umfangreiches Bühnenprogramm. MoersMarketing setzt stattdessen auf ausgewählte Walk Acts, die an den Wochenende auf dem Weihnachts-marktgelände unterwegs sind. Dabei reicht die Auswahl von beleuchteten Stelzenläufern über ein Christmas-Piano-Player bis hin zu den Swinging Santas. Wer es genauer wissen möchte, kann sich in den ausliegenden Programmheften informieren. Die Enni-Familienweihnacht, mit dem Besuch des Nikolauses, unter der Regie von Dirk Elfgen darf heuer natürlich nicht fehlen. Mangels Bühne wird das Familien-Event am 6. Dezember ab 17 Uhr auf der großen Schlittschuhfläche des Gastronoms Zajuntz (Pyramide) stattfinden.

Märchenbaum und Kasperbühne

Neben den Neuerungen gibt es auf dem Moerser Weihnachtsmarkt aber auch viel Bewährtes. Die Schlittschuhbahn wurde von Betreiber Michael Zajuntz eigens für das Event neu beschichtet und auch „Bruno der Märchenbaum“ findet seinen Platz in diesem Jahr auf dem Kastellplatz, wo er interaktiv Märchen der Gebrüder Grimm für die kleinen Gäste erzählt. Das große Kinderkarussell und die Kindereisenbahn auf der Meerstraße dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Unser Kasper ist gerettet!

Nicht ganz selbstverständlich ist in diesem Jahr auch die Teilnahme der Homberger Märchenbühne oder wie der Niederrheiner sagt, des Kaspers! Puppenspieler Gebhard Cherubim hatte durch die historische Flut im Ahrtal, genauer an der Urft, seine Puppenbühne und seinen Wohnwagen verloren. „Wir sind heute noch dankbar, dass die Moerserinnen und Moerser insgesamt über 10.000 € für ihren Kasper gespendet haben und auch der Lions Club konnte noch einmal 9.000 € an Spenden sammeln, so dass die Homberger Märchenbühne weiter existieren kann“, beschreibt Sabine Opgen-Rhein von der MoersMarketing die Situation und freut sich dabei schon wieder auf das herzliche Kinderlachen und die funkelnden Augen der großen und kleinen Gäste.

Kerzenabend am 15. Dezember

Zur Tradition ist mittlerweile auch der Kerzenabend geworden, der in diesem Jahr am 15. Dezember stattfinden wird. Ab 17.30 Uhr laden die Katholischen und Evangelische Kirchengemeinden ein, im Rahmen einer kleinen Andacht inne zu halten und sich dem christlichen Ursprung von Weihnachten bewusst zu werden. Große und kleine Gäste sind herzliche eingeladen, sich an diesem Tag an der Schlittschuhbahn zu treffen.

Pandemie belastet Veranstaltungsbranche

Wer schon in 2021 auf den Umzug des Moerser Weihnachtsmarktes auf den neuen Schlossplatz gewartet hat, der muss sich leider noch ein Jahr gedulden. „Corona hat auch dem Stadtmarketing kräftig zugesetzt, so dass die notwendigen Investitionen, z.B. in eine schlüssiges Beleuchtungskonzept am Schloss, schlicht nicht möglich waren. Zudem mussten einige Aussteller im Bereich Non-Food in den letzten Monaten ihr Geschäft aufgeben. Ohne Frühlings-, Sommer- oder Herbstmärkte waren oft keine Einnahmen zu erzielen“, weiß Michael Birr aus intensiven Gesprächen. Der MoersMarketing-Geschäftsführer geht aber davon aus, dass das kommende Jahr wieder eine gewissen Normalität in die Veranstaltung- und Eventbranche einziehen lässt und man 2022 dann auch direkt im Schatten des Moerser Schlosses einen Weihnachtsmarkt inszenieren kann. „Der Schlossplatz ist schön geworden und wurde bei den bisherigen Veranstaltungen auch sehr gut angenommen“, so Birr.