Katholisch

Kath. Pfarrgemeinde Sankt Ida

Architekt: Hanskarl Lutz, Grundsteinlegung: 17.12.1961 durch Weihbischof H. Baaken . Auffälligstes äußerliches Merkmal dieser Kirche und aller angrenzenden Pfarrgebäude sind die überall wiederkehrenden Grundformen: Quadrat, Diagonale und gleichseitiges Dreieck. Der Glockenturm ist frei stehend mit einer Höhe von 25 Metern. Er enthält drei Glocken (Glockengießerei in Gescher, Töne g, b und c, geweiht Palmsonntag 1963).

Das eigentliche Kirchengebäude besteht aus einem 24 Meter mal 24 Meter messenden quadratischen Block, der auf drei Seiten von einem Umgang umschlossen wird. Durch diese Umgänge erreichen die Gläubigen den Kirchenraum. Wer ihn vom Haupteingang her betritt, bemerkt sofort: Es gibt weder Kirchenschiff noch üblichen Mittelgang.