Aktuelles aus Moers

Finden Sie hier aktuelle Meldungen, Neuigkeiten und Veranstaltungstipps aus Moers und Umgebung.

Kulturrucksack lädt Kinder und Jugendliche ein

Die Beteiligten freuen sich über den diesjährigen Kulturrucksack des Landes N...

© Copyright
Bild: © Foto: pst

Moers. (pst) „Wir befinden uns mit dem Kulturrucksack bereits im zehnten Jahr und sind seit Gründung des Angebots dabei“, freute sich der Kulturdezernent und Erste Beigeordnete Wolfgang Thoenes bei der Programmvorstellung zu dem Projekt am Mittwoch, 27. April. Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren sollen bei dem Angebot zur Kulturellen Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen niederschwelligen Zugang zu Kunst und Kultur erhalten. In diesem Jahr ist die Landesförderung auf 26.982 Euro aufgestockt worden. „Das bietet mehr Möglichkeiten und mehr Programm“, erläutert Eva Marxen, Leiterin des Kulturbüros. Die Kinder und Jugendlichen können die 13 unterschiedlichen Angebote kostenlos nutzen. „Es hat sich sehr bewährt, mit den Offenen Einrichtungen für Kinder zusammenzuarbeiten. Mit ihnen haben wir ein ‚Pfund‘ in Moers für die gemeinsame Arbeit“, erklärte Katja Roters vom Kulturbüro Moers.

 

Jugendlichen entwickeln eigene Choreografien

Bereits begonnen haben ‚Beatboxen kennt keine Grenzen‘ von Carlos Howard in der ReKi sowie das Trommeln und Akrobatik Projekt ‚Gemeinsam sind wir stark‘ des Tänzers und Percussionisten Famous Awuko Doé an der Offenen Einrichtung für Kinder Römerstraße. Dieser bietet auch im ‚Asbär‘ einen Percussion - Rap Workshop mit dem Titel ‚Trommeln und Tricks‘ in der ersten Woche der Herbstferien an. Das junge schlosstheater moers hatte bereits in der ersten Woche der Osterferien zu dem Schreib-Workshop ‚Aber die Zukunft ist ungeschrieben …‘ mit dem Theaterpädagogen und –regisseur Kilian Seeger eingeladen. Anfang Mai startet das über ein halbes Jahr angelegte Tanzprojekt von Cristian Rey Delagado ‚Ich will tanzen‘ im Jugendzentrum ZOFF.

 

Möbel bauen und Geräusche sammeln

Jugendliche in Repelen realisieren ab Ende April mit dem bildenden Künstler Stefan Becker-Schmitz ein großes Graffiti auf dem Gelände der Offenen Einrichtung für Kinder ReKi. Die von Rüdiger Eichholtz und dem Moerser Schmied Dietrich Weber mit den Teilnehmenden zu entwickelnden ‚Klangobjekte 22‘ beschallen ab Ende April bis Ende Mai den Moerser Stadtteil Meerbeck. Etwa im gleichen Zeitraum gestalten Jugendliche unter der Leitung von Rüdiger Eichholtz selbstgebaute Möbel. Der Tanzworkshop ‚Feel the Beat‘ von Andrea Hedding im Bollwerk 107 findet in der ersten Woche der Sommerferien statt. Auf dem Programm stehen die Stile Musical, Contemporary, K-Pop und Dancehall. Aus einem früheren Workshops hat sich auch eine feste Tanzgruppe gebildet. „Das ist ein Phänomen des Kulturrucksacks: Die Projekte sind nachhaltig“, so Katja Roters.

 

Geburtstagfest am 22. Mai

Beim Bunten Tisch e.V. arbeiten Kinder in den Sommerferien zusammen mit der Kulturvermittlerin Helga Dörpinghaus an Objekten mit Ton, Holz und anderen Naturmaterialien. Die Produktionsabläufe bei der Entwicklung eines eigenen Hörspiels erleben die Teilnehmenden der Hörspielwerkstatt ‚Hör mal!‘, die vom 18. Juli bis zum 4. August in der Offenen Einrichtung für Kinder der Einrichtung Seestern unter der Leitung von Monika Hanewinkel, stattfindet. Weiterentwickelt wird ein erfolgreiches Kulturrucksack-Projekt des letzten Jahres an der ReKi: Der ‚Medienparcours‘ ist ein Kooperationsprojekt der Zweigstelle der Stadtbibliothek Moers in Repelen mit Projektleiter Tom Birke von ‚Aktion & Kultur mit Kindern e.V. Düsseldorf‘. Höhepunkt des Kulturrucksackjahres ist das Geburtstagsfest zum zehnjährigen Bestehen am 22. Mai unter dem Motto ‚MOVE meets 10 Jahre Kulturrucksack NRW in Moers‘ auf dem Moerser Schlossplatz.