Aktuelles aus Moers

Finden Sie hier aktuelle Meldungen, Neuigkeiten und Veranstaltungstipps aus Moers und Umgebung.

Nette Toilette ist offiziell in Moers gestartet

Stadtmarketing-Chef Michael Birr, Wirtshaus-Betriebsleiter Mehmet Öktem und B...

© Copyright
Bild: © pst

Moers. (pst) Mehr ‚stille Örtchen‘ für die Moerser Bürgerinnen und Bürger sowie die Besucherinnen und Besucher: Den aktuellen Stand zur Umsetzung der ‚Netten Toilette‘ stellten Bürgermeister Christoph Fleischhauer und Michael Birr (Geschäftsführer MoersMarketing GmbH) am Donnerstag, 11. November, vor. „Alle Besucherinnen und Besucher können nun ohne etwas zu verzehren oder kaufen verschiedene WCs in der Gastronomie und im Einzelhandel in der Innenstadt nutzen. Besonders Menschen mit Handicap sind auf ein flächendeckendes Angebot angewiesen“, erläuterte Michael Birr. Der Rat der Stadt hatte die MoersMarketing GmbH beauftragt, das Projekt hier umzusetzen. Das bundesweit tätige Netzwerk bündelt alle frei zugänglichen WCs. Die Kommunen zahlen den Gewerbetreibenden eine monatliche Aufwandsentschädigung für Reinigung und Verbrauchsmaterial, wie Seife oder Papier. Die Standorte der stillen Örtchen können über die App ‚Nette Toilette‘ abgerufen werden. In Moers ist zudem ein Flyer in Planung. Alle teilnehmenden Gastronomen und Einzelhändler haben gut sichtbar ein Schild an der Eingangstür. „Das Projekt ist zielführender als neue Toiletten zu bauen und damit möglicherweise Flächen zu binden“, so Bürgermeister Fleischhauer. Er hofft, dass noch weitere Betriebe hinzukommen.

Grafschafter Wirtshaus freut sich über Teilnahme
Eines der teilnehmenden Gastronomen ist das Grafschafter Wirtshaus (Kastell 5). „Das ist ein tolles Konzept, bei dem wir gerne mitmachen. Wir haben zusätzlich Wickeltische eingebaut und kontrollieren jede Stunde die Sauberkeit“, erklärte Betriebsleiter Mehmet Öktem. Der Vorteil für die Gewerbetreibenden ist, dass sie sich als guter Gastgeber präsentieren können und einen Werbeeffekt erzielen. Ebenfalls dabei sind in der Innenstadt: Café Extrablatt (Altmarkt 1), Modehaus Braun (Neumarkt 2-4) und Baguetterie Fréros (Homberger Straße 32). MoersMarketing und Stadt hoffen auf einen Dominoeffekt, sodass weitere Unternehmen nachziehen könnten. Zudem sind die regulären öffentlichen Anlagen Teil des Netzwerks. Dazu zählen das Rathaus Moers (Rathausplatz 1), das Hanns-Dieter-Hüsch-Bildungszentrum (Wilhelm-Schroeder-Straße 10), die Grafschafter Passage (Hopfenstraße 1e) sowie die WCs am Kö (Homberger Straße 1), auf dem Friedhof Klever Straße und am Streichelzoo im Freizeitpark. Im Januar stellt die Stadt Moers zudem einen mobilen Toilettenwagen des SCI:Moers auf den Kastellplatz am Terheydenhaus.