Aktuelles aus Moers

Finden Sie hier aktuelle Meldungen, Neuigkeiten und Veranstaltungstipps aus Moers und Umgebung.

Stadtarchiv lädt wieder zur Ahnenforschung ein

Daniela Gillner freut sich über die Rückkehr der Personenstandsregister ins S...

© Copyright
Bild: © Pressestelle Stadt Moers

Moers (pst) Nach rund sechs Monaten „Abstinenz“ können Interessierte wieder die Personenstandsregister im Stadtarchiv Moers nutzen. Nach der Digitalisierung der alten Akten durch eine Fachfirma stehen die Bände nun an ihrem angestammten Platz. „Beim Personenstandsregister handelt es sich um den wohl am meisten nachgefragten Bestand des Stadtarchivs. Für uns ist das eine schöne Sache, weil die Akten eine komplette Überlieferung darstellen“, erläutert Stadtarchivarin Daniela Gillner. Positiv wirkt sich dabei ein historisches Ereignis aus: Von 1794 und 1814 hatten die Franzosen am Niederrhein und im Rheinland das Sagen. Verwaltung und Justiz wurden in der Zeit nach französischem Vorbild organisiert, was zu vorbildlichen Zivilstandsregistern geführt hat. Im Stadtarchiv können Akten ab 1798 eingesehen werden. Geburten dürfen wegen der gesetzlichen Fristen bis zum Jahr 1907 eingesehen werden. Bei Heiraten gilt dies bis 1937 und für Sterbefälle bis einschließlich zum Jahr 1987. Aktuell werden die Digitalisate geprüft und indexiert. In rund einem Jahr können zusätzlich zu den Papierakten die digitalisierten Register im Lesesaal des Archivs kostenlos eingesehen werden.