Starker Messeauftritt bei der Touristikmesse in Kalkar - auch Moers präsentierte seine Highlights

Der  Kreis  Wesel  und  seine  Städte  und  Gemeinden  hatten  bei  der 13. Touristikmesse  Niederrhein einen  starken  Auftritt.  Die  Messe  fand am Samstag  und  Sonntag,  4.  und  5.  März, in Kalkar statt. 14.500 Besucher wurden vom Messeveranstalter verzeichnet.
 
Viel  Neues  und Bewährtes aus dem Freizeit- und Tourismusbereich sowie ein buntes Aktionsprogramm begeisterten das Messepublikum am Gemeinschaftsstand des  Kreises  Wesel. Hier präsentierten sich u.a. die Römerstadt Xanten und die  Hansestadt  Wesel.  Schermbeck  war  mit  neuer Imagebroschüre und dem Brauchtums-Hingucker,  den  "Spinnerinnen"  vom  Heimatverein  Gahlen,  mit dabei. Gästeführer vom Niederrhein informierten über neue Führungen durch den  Kreis  Wesel.  Der  Sauerländische  Gebirgsverein  lud  zu  Touren  am Niederrhein  ein.  Die  Campingplätze „Erholungsgebiet Dingdener Heide“ aus Hamminkeln  und  der  Kerstgenshof  aus  Sonsbeck stellten Schwebezelte und urige  Ferien-Hütten  vor.  Mit Echsen und Reptilien auf Tuchfühlung konnte das  Messepublikum  dank  des   TerraZoos Rheinberg gehen. Zu kulinarischen Kostproben   luden   der   Marienthaler  Gasthof,  die  Zuckerbäckerin  aus
Schermbeck  und  die  Stadtinformation  Moers  ein. Der "Moers Muffin" fand viele Freunde.  Der  Bauchredner  und Zauberer  Willy  Gietmann  aus  Alpen  brachte die Besucher zum Lachen. Der Messeauftritt  bot  also  ein  rundum  gelungenes  Programm  der Städte und Gemeinden aus dem Kreis Wesel.
 
Gute  Stimmung  und  viele  Anregungen  gab  es  auch für die Freizeit- und Urlaubsgestaltung  bei  netten  Gesprächen  mit  den Tourismusförderern und durch   neues   Informations-  und  Katalogmaterial,  wie  den  Niederrhein Tourismus  Katalogen  2017. „Wir freuen uns über unzählige Kontakte mit den Messebesuchern.  Außerdem  wurde  eine  sehr  hohe  Menge  an  Infomaterial abgegriffen: Über 7.000 Kataloge, Flyer, Broschüren und Radtourentipps. Die Messe  war  eine gute Möglichkeit, die tollen Freizeit- und Urlaubsangebote unserer  Region  zu  präsentieren“, resümiert Eva Klabecki-Wernicke von der EntwicklungsAgentur Wirtschaft des Kreises Wesel.