Aktuelles aus Moers

Finden Sie hier aktuelle Meldungen, Neuigkeiten und Veranstaltungstipps aus Moers und Umgebung.

Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern werden vorerst absagt

Moers. (pst) Die steigende Zahl der Corona-Infektionen hat auch Folgen für Veranstaltungen mit mehr als 1.000 erwarteten Besuchern in Moers. Wenn sie bis 30. April durchgeführt werden sollen, müssen sie abgesagt werden. Hintergrund ist ein Erlass des NRW-Gesundheitsministeriums. Betroffen sind u. a. der Trödelmarkt in der Innenstadt (29. März), der Moerser Frühling (4./5. April) und der Schlossparklauf (25. April). Für Veranstaltungen mit weniger Besuchern hat die Stadt Moers anhand von Informationen des Robert-Koch-Instituts eine Risikobewertung vorgenommen und ebenfalls einige Veranstaltungen absagen müssen oder Hinweise gegeben. Die Veranstalter sind oder werden unmittelbar informiert.

Entscheidung für Veranstaltungen ab Mai je nach Entwicklung

Die Teilnehmerzahl, Alter und Herkunft der Teilnehmer, die Intensität der Kontaktmöglichkeiten (z. B. Tanz) und die Gegebenheit der Örtlichkeit (z. B. Belüftung, Möglichkeit der Handhygiene) gehören beispielsweise zu den Kriterien. Auflagen können die Bereitstellung von Handhygiene, Plakate mit Informationen zum Infektionsschutz oder eine Registrierung der Gäste sein. Da es zum jetzigen Zeitpunkt keine Befristung der Maßnahme gibt, kann es je nach Entwicklung der Infektionen auch für Veranstaltungen, die nach dem 30. April geplant sind, zu Absagen oder Auflagen kommen. Auch darüber werden die Organisatoren informiert. Die Stadt Moers bittet darüber hinaus, auch bei privaten Feiern auf den Infektionsschutz zu achten. Dazu gehören regelmäßiges Händewaschen sowie Husten- und Nieshygiene (in die Armbeuge).