Aktuelles aus Moers

Finden Sie hier aktuelle Meldungen, Neuigkeiten und Veranstaltungstipps aus Moers und Umgebung.

vhs-Wohnzimmer ist neuer Treffpunkt für Technikinteressierte

© Copyright
Bild: © Stadt Moers

Moers. (pst) Einen Treffpunkt für technikinteressierte Moerserinnen und Moerser gibt es seit November. Der Moerser „Hackerspace“ ist ein offenes Angebot im „Wohnzimmer“ der vhs Moers – Kamp-Lintfort im Hanns-Dieter-Hüsch-Bildungszentrum (Wilhelm-Schroeder-Straße 10). Jeden Dienstag von 18 bis 21.45 Uhr ist ein Austausch zu den unterschiedlichsten digitalen Themen möglich. „Mit dem Begriff ‚Hackerspace‘ ist natürlich nicht die illegale Heranschaffung und Verwendung von Daten gemeint. Ein ‚Hack‘ ist für uns die gesellschaftlich beziehungsweise bürgerschaftlich motivierte Verwendung von neuer Technik“, erläutert Stephan Bernoth, Leiter der Stabstelle Digitalisierung bei der Stadt Moers. Ziel sei es, mit Hilfe offener Daten neue Lösungen für Moers sowie deren Einwohnerinnen und Einwohner zu entwickeln, so der Experte weiter. Hierzu werden in Zusammenarbeit mit dem Verein Code4Niederrhein auch entsprechende in der Regel kostenfreie Workshops und Seminare angeboten. So ist beispielsweise der Bau von privaten Feinstaubsensoren möglich, mit denen Bürgerinnen und Bürger selbst zu Datenbereitstellern werden. Zudem sollen auch junge Menschen an Programmierung und gesellschaftlich relevante IT-Themen herangeführt werden. In dem ersten Treffen am 8. Januar hatte Noel Schäfer, Inhaber des jungen Start-Up-Unternehmens telepano, den interessierten Zuhörerinnen und Zuhörern einen Abriss über die verschiedenen Social-Media-Angebote gegeben (Foto: Stadt Moers). Dabei erläuterte er auch Chancen und Risiken der jeweiligen Portale. In den kommenden Wochen gibt es an den Abenden unter anderem Themenschwerpunkte zum Freifunk, zu WLAN-Grundlagen und zur eigenen Sicherheit im Netz.